Das CityHostel Rostock

Hostel_LOGO

CBH City Bau und Hostel GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltung der Bedingungen

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die mit der CBH City Bau und Hostel GmbH abgeschlossen werden, sofern sie die Merkmale der für die AGBs geltenden Gesetze erfüllen. Sie können durch im Einzelfall ausgehandelte Bedingungen ersetzt werden.

 

2. Abschluss des Beherbergungsvertrages

Maßgeblich ist die jeweils gültige Preisliste mit den jeweiligen Tarifen und Leistungsbeschreibungen. Im Übrigen sind Leistungen und Tarife freibleibend. Der Beherbergungsvertrag kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder durch schlüssiges Verhalten zustande kommen. Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. Bei Übernachtungen ist der Beherbergungsvertrag abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls aus Zeitgründen eine Zusage nicht möglich war, bereitgestellt worden ist.

 

3. Reservierungen

Werden Zimmer oder sonstige Leistungen auf Optionsbasis reserviert, sind die Optionsdaten für die Parteien bindend. Nach Ablauf der vereinbarten Optionsfrist kann das City Hostel Rostock ohne Rücksprache über die in Option gebuchten Zimmer und Leistungen frei verfügen. Reservierte und seitens des Hotels bestätigte Zimmer werden am Anreisetag ab 14.00 Uhr und am Abreisetag bis 10.00 Uhr zur Verfügung gestellt. Das Hotel ist berechtigt, reservierte Zimmer am Ankunftstag nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde.

 

4. Preisvereinbarungen

Vereinbarte Preise können nach Vertragsabschluß seitens des Hotels entsprechend den dann gültigen Preislisten geändert werden, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluß und Erbringung der einzelnen Leistung mehr als 4 Monate beträgt. Die Preise können vom Gästehaus ferner geändert werden, wenn der Kunde nachträglich Änderungen der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer der Gäste wünscht und das Gästehaus dem zustimmt.Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

 

5. Zahlungsbedingungen

Die Rechnungen sind, soweit nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart sind, bei Anreise bzw. mit Zugang der Rechnung sofort, ohne jeden Abzug und in bar zur Zahlung fällig. Die Akzeptanz und die Auswahl von Kreditkarten ist dem Hotel in jedem einzelnen Fall freigestellt.

 

6. Vorauszahlungen

Das Hotel ist berechtigt von jedem Gast Vorauszahlung in Höhe des Übernachtungspreises für die gesamte Aufenthaltsdauer bei Abschluss des Beherbergungsvertrages zu verlangen. Es kann ohne Begründung jede Reservierung oder andere Leistung, die auszuführen oder fortzuführen ist, von der gesamten oder teilweisen Begleichung der voraussichtlichen geschuldeten Beträge im Voraus abhängig machen, und zwar in Form von Anzahlungen oder Gesamtvorauszahlungen.

 

7. Rücktritt des Kunden, Stornierungen, Stornogebühren

1. Der Auftraggeber/Gast kann jederzeit vor Reisebeginn durch Rücktrittserklärung gegenüber dem Vermieter vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt wird an dem Tag wirksam, an dem er beim Vermieter eingeht. Die Beweispflicht liegt beim Auftraggeber. Der Rücktritt muss vom Vermieter bestätigt werden.

2. Es gelten folgende Stornierungsfristen: bis 6 Tage vor dem Anreisetermin kostenfrei, 5 Tage bis 1 Tag vor dem Anreisetermin - 80% für die erste Nacht. Sollte eine Weitervermietung danach nicht gelingen, ist das City Hostel Rostock berechtigt, vom Gast Schadenersatz wegen Nichterfüllung gemaß § 651 BGB einzufordern. Die erhobenen Stornierungsgebühren belaufen sich auf bis zu 100 % des vereinbarten Preises für die erste Nacht. Es bleibt dem City Hostel Rostock unbenommen, bei einer Buchung über mehrere Nächte weitergehenden Schadenersatz vom Gast zu verlangen, wenn der Nachweis erbracht werden kann, dass die durch die Stornierung freigewordenen Zimmer nicht anderweitig vermietet werden konnten

3. Die vorstehenden Stornogebühren fallen auch dann an, wenn die bestellten und reservierten Leistungen nur teilweise seitens des Gastes storniert wurden.

4. Im Fall von unangekündigten Nichtanreisen ist das City Hostel Rostock berechtigt, innerhalb von 7 Tagen nach dem Anreisedatum eine No-Show-Rechnung zu stellen. Die erhobenen Gebühren belaufen sich auf bis zu 100 % des vereinbarten Preises für die erste Nacht. Es bleibt dem City Hostel Rostock unbenommen weitergehenden Schadenersatz analog Ziffer 2. wegen Nichterfüllung vom Gast zu verlangen.

5. Bei Anreise nach 18.00 Uhr ohne vorherige Absprache erlischt der Anspruch auf die gebuchte Unterkunft.

 

8. Haftung

Für Haftung des Hotels gelten die §§ 701-703 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Eine Haftung aus sonstigen Gründen ist ausgeschlossen, es sei denn ein Schaden wurde vom Hotel, dessen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

 

9. Sonstige Bestimmungen

1. Der Gast ist verpflichtet, die Unterkunft nebst Mobiliar und Einrichtungsgegenständen schonend zu behandeln. Schaden an Gegenständen bzw. an der Ferienwohnung, die der Gast verursacht hat, sind von diesem zu ersetzen. Bei Bruch und Verlust werden die aktuellen Wiederbeschaffungspreise zugrunde gelegt.

2. Etwaige Mängel an der Mietsache hat der Gast sofort dem Gastgeber anzuzeigen. Schäden, die durch eine verspätete Anzeige entstehen, hat der Gast zu tragen.

3. Bei Verlust von Schlüsseln werden die Schlosszylinder aus Sicherheitsgründen ausgetauscht. Der Gast hat für die dadurch entstehenden Kosten aufzukommen.

4. Die Hausordnung des betreffenden Gebäudes ist Bestandteil dieses Vertrages.

5. Für diese Bedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem City Hostel Rostock und dem Gast/Vertragspartner gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand ist das Amtsgericht Rostock.

6. Sofern eine Bestimmung unwirksam ist oder werden sollte, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen nicht berührt.